Das Auge isst mit – 1992

Mit Blindheit per Definition geschlagen, dennoch nicht unsichtbar, präsentiere ich mich als unbeachtetes und ungeliebtes Stiefkind zeitgenössischer Literatur. Meine Bestimmung liegt – wie ich selbst – in engen Grenzen und ist rein platzhalterischer Natur. Kann ein missbrauchtes Wortgefüge eigentlich noch Schlimmeres erleiden, als Blindtext erdacht und vor der Öffentlichkeit versteckt zu werden?

Fotos der Ausstellungen